colourful Bow Cookies/ bunte Schleifenkekse

Kommentare:

- Bowalicious!-


Hallihallöchen Leute !

Wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt, oder sich zumindest den ein oder anderen Beitrag tatsächlich durchgelesen hat, wird vielleicht schon des Öfteren festgestellt haben, dass ich es einfach liebe aus klassischen und einfachen Rezepten, etwas Neues und Besonderes zu machen. Und nun ja, und ich dachte mir heute es währe doch mal wieder an der Zeit eben so ein Rezept bzw. so eine Dekoidee zu zeigen. Und da ich persönlich ja am liebsten Kekse dekoriere gibt es heute mal wieder- ganz spektakulär- eine Keksdeko. Sie ist super süß und spitze zum verschenken. (Und das nicht nur für kleine Kinder möchte ich behaupten ^^)

_______________________________________________________________

Hello everybody! 


Those people who bird-dog my blog for a longer period of time, of even those who actually really read my Posts completely, may know that I like to bake classy and easy recipes and transform them into something new and special. That´s why today I decided that it´s time to show you again something following this principle.  And, however butter cookies are nothing special, they are after I´m done decorating them ^^

But check that out by yourself! 

Zutaten/Ingredients:

 Teig/Dough

-500g Mehl/flour
-2 Eier/eggs
-2 Eigelb / eggyolks
-250g Butter / butter
-200g Zucker / sugar
-1 Päckchen Vanillezucker / 8g vanilla sugar
-abgeriebene Zitronenschale / some lemon zest

Decoration

-200g Schokolade/ chocolate ( dark, white and/or. milk chocolate) 
- bunte Dekostreußel / colourful Sprinkles 

Zubereitung

 Teig:

 1.Zuerst das Mehl in eine Schüssel sieben,eine Mulde eindrücken und die Eier sowie das Eigelb in die Mulde geben.

2.Danach die weiche Butter etwas zerkleinern und ebenfalls hinzu geben.
3. Nun den Zucker, den Vanillezucker sowie die abgeriebenen Zirtonenschalen dazu geben und alles zu einem glatten ,kompakten Teig verkneten .

4. Alles für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen . Währenddessen den Ofen auf 180°C vorheizen.
5. Jetzt rollt ihr den Teig ca einen halben Zentimeter dick aus und schneidet ca 1cm breite Streifen. Diese Faltet ihr dann wie in der Abb. unten und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech . Danach für ca. 10 Minuten backen .

Deko: 

1. Schmelzt die Schokolade und füllt sie in eine Spritztube mit sehr kleinem Aufsatz. ( Ihr könnt euch auch eine Gefrierbeuteltülle basteln) . Nun werden einfach die oberen Stellen eurer Kekse nach belieben verziehrt und dekoriert . Nutzt dazu auch die Dekostreußel und lasst eurer Kreativität freien lauf ;) 

Directions

Dough:

1. Sift the flour into a large mixing bowl . Add eggs and egg yolks as well as the softened butter, vanilla sugar and the zest . Mix it all together until well combines and put the dough into the frige for about 30 minutes 
Meanwhile preheat your oven to 180°C .

2.  Roll the dough to a diameter of half a centimeter and cut stripes with a width of about 1 cm . Fold the stripes like it is shown in the picture on top of the "Directons" . But it on a baking paper covered baking tray and put it in the oven for about 10 minutes. 

Decoration : 

 1. Melt the chocolate and fill it into a squeezing bottle with a small Tip ( alternatively use a ziplock bag and form a piping bag out of it.) Then just fill the steads on the upper surface of the bow and decorate however you want . Just allow your creativity full bent ;)








Hier gehts weiter! ...

Follow my Dinner - Italy

Kommentare:

-Zurück in der Realität - zumindest körperlich-


Na Hallihallöchen Leute , 

heute möchte ich mich frisch und fröhlich von meinem wundervollen Skiurlaub zurückmelden!  Ich hoffe es freut euch genau so sehr wie mich, wenn ich sagen kann es war trotz durchwachsenem Wetter ein wirklich wunderschöner Urlaub und auch unglaublich entspannend. Auch wenn ich mich trotz der vielen Bewegung gefühlte 5 Tonnen schwerer fühle :D ( was ich Gott sei Dank nicht bin ^^) Da liegt natürlich nicht zuletzt an dem unglaublich guten Essen. Dazu muss man sagen, das Essen in unserem Hotel war ein absolutes Highlight. Wir hatte tatsächlich jeden Früh ein reichliches Buffet und jeden Abend ein 5-Gang Wahl Menü. Hinzu kommt, dass das Essen mit viel Liebe und Know-How zubereitet wurde. Man merkte deutlich, dass die Leute etwas von ihrem Handwerk verstehen. Daher kann ich mit reinem Gewissen und ungelogen sagen, dass ich selten so gut gegessen habe wie in der letzten Woche. 

Und natürlich will ich dieses unglaublich köstliche Menü nicht vorenthalten.  Ich persönlich finde ja, schon allein beim  Anblick der Köstlichkeiten könnte einem das Wasser im Mund zusammen laufen und glaubt mir in diesem Fall ist es eine riesen Schande, dass es noch keine Geschmacks-Bilder gibt!

 Aber seht selbst: 
---------------------------------------------------------------------------------------------
 

Well hello everyone !

Today I want to report back refreshed and happy from my ski trip in Italy ! I hope you´re at least almost as happy as I , when I´m saying : It was , despite the weather was quite patchy , an amazing and relaxing holiday. Even if I’ve done a huge amount of sport during the last 7 days I feel like putting on about 5 tons of weight ( what I luckily haven´t ^^) . That´s mainly the fault of the mind-blowing delicious dinners we´ve got in our hotel. And with mind-blowing I mean overwhelming in size and quality. We had just small and healthy servings, but 5-6 of them which made me feel nearly blowded every evening. And in the morning we have had a huge buffet with everything the heart could wish for. Not mention the hot chocolates, tiramisus and apple strudels we ate each day!

And of course, like promised, I´m going to show you some of the mouthwatering delicacy’s we had mainly at dinner time. 

So well, here they are :


Tag 1 – Gala Dinner




Tag 2- Montag / Monday

Vitaler Jogurt-Mango Drink

Spinat Roulade mit hauseigener Tomatensauce
Schokomousse an Früchten
Original italienisches Nusseis ( weil ich immer Extrawürste bestellen muss ^^)

Tag 3- Dienstag/ Tuesday 


Tag 4 – Mittwoch/Wednesday 

Am Mittwoch waren wir in einer super Pizzeria an Bozen . Ich habe jedoch leider vergessen meine köstliche Calzone mit Mozzarella, Rucola und Speck zu fotografieren. Aber lasst euch eines sagen: „Die Italiener können es einfach! „
--------------------------------------------------------------------------


We spend this day, shopping in Bozen which was actually the reason why we skipped out daily dinner at the hotel and had a nice meal in a lovely pizzeria. But, and that´s at least the misfortune, I forgot taking a Photo of the delight mozzarella, tomato, rocket and ham calzone. it was amazing ! The Italians nail it, just saying.
 

Tag 5 -Tiroler Spezialitäten /gastronomic specialties from South Tirol


  

Tag 6 



Tag 7 – Menü des Hotel Peter / Menu a´la maison 


Ok, hier muss ich mich recht herzlich entschuldigen. Die Bilder zu diesem wunderbaren Menü kamen etwas zu kurz bzw. wurden fast komplett vergessen :D Tja, das kommt davon , wenn man so sehr mit genießen beschäftigt ist . 
_________________________________________________________________________

Ok well , now I have to apologize in a huge scope. I had just almost forgot to take pictures of the delight course. This is what happens when you´re too busy savouring your food. :D

Meine Top 6 der Woche/ My top 6 of the Week: 
 

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem kleinen Einblick ein wenig mit in mein kulinarisches Abendteuer der letzten Woche nehmen. Ich habe definitiv vor das ein oder andere Rezept auszutüfteln und nachzukochen . Falls ihr also gern das Rezept für eine dieser Leckereien sehen würdet, sagt mir bescheid  ;)

I really hope you enjoyed my the little sneak peak I gave you of my little culinary adventure last week.

Hier gehts weiter! ...