Müslipop-ige Pinguine - cute Cerealpops

Kommentare:


Hallihallöchen Leute ;)

Draußen ist es mittlerweile so kalt und ungemütlich, dass man sich am liebsten zuhause unter einem großen Berg Decken verstecken würde. Und jede Minute die man in der Eiseskälte (ja, ab -5°C ist bei mir "Eiseskälte^^") verbringt ist definitiv eine Minute zu viel gewesen! Frühs , wenn ich zur Schule laufe hege ich keinen sehnlicheren Wunsch als endlich das mollig warme Gebäude betretet zu können !Und spätestens dann, wenn ich mich freue in der Schule zu sein ( wohl wissend dass "Freude" und " Schule" wohl nie zusammen passen werden) , wird deutlich dass das Problem ernst zu werden droht !

Dennoch gibt es, mir ehrlich gesagt vollkommen unverständlich, Leute denen dieses Wetter rein Garnichts  auszumachen scheint. Und genau so würde es wohl auch meinen heutigen kleinen Leckereien gehen, würden sie nicht sowieso aufgegessen werden bevor sie überhaupt das Haus verlassen könnten. ;)

Denn wie ihr sicher schon erahnen könnt, gibt es heute leckere Müslipops!! Und als währe das nicht schon einen versuch Wert, zeige ich euch gleich noch eine Idee, wie sie nicht nur den Gaumen sondern auch das Pinguin liebende Auge erfreuen; D
----------------------------------------------------------------------------------------------

Hello lovely people ;)

Currently it´s getting really cold and uncomfortable outside and somehow I would really love to spend the whole day hiding under a huge mountain of blankets  and drinking a cup of hot chocolate waiting for the winter to end. I noticed my antipathy towards winter almost every day while walking to school and whishing nothing else than finally reaching the beautifully warm building. And this is the point I say:" it´s getting really serious!"

BUT, and that´s something I can actually not understand, there exist some people who doesn´t care about the weather or just really like it! And even if they are no people, I could imagine my new little creations would like the weather as well (if they could leave the house before being eaten up: D).

So well, like you may already notice today I show you a recipe for some delicious cereal bars / pops. But not just any cereal bars. Those cereal pops won´t just attract all food lovers. They will probably also warm up the heart of some penguin lovers I guess ;)


Weiterhin möchte ich dieses Rezept für das Küchenplausch Event  : "Genial, gesund und lecker! Deine Lieblingsgerichte mit Hafer" einreichen welches von dem Blog Alleskörner veranstaltet wird. 

--------------------------------------------------------------------------------------------
Furthermore I just want to participate in the Blogevent "Genial,gesund und lecker!" ( "inspired , healthy and delicious" ) on Küchenplausch which was initiated by the beautiful blog : "Alleskörner"

Hafer Rezepte


Zutaten/Ingredients:

Müslipops:

-100g Haselnüsse ( sehr grob gehackt)/ hazelnuts ( very coarsely chopped )
-150g Getreideflocken ( Haferflocken, Dinkelflocken oder was auch immer ihr mögt ( ich habe eine fertige ungesüßte Müslimischung benutzt) / cereals ( oat flakes, spelt flakes or whatever you like ( I used a premaded cereal mixture ) ) 
-2 EL Butter / 2 tablespoons of butter
-150g Honig / honey
- einen Schuss Zitronensaft / a dash of lemon juice
- eine Hand voll Schokostückchen / a hand full of chocolate chunks

Deko:

-150g Zartbitterschokolade / dark chocolate
-100g weiße Schokolade/ white chocolate
- Orange Katjes Jogurtgums ( oder irgendetwas was sich als Schnabel eignet) / orange gummi bears ( or something that looks similar to a bill)
- kleine Zuckerherzen / little icing hearts

 
Zubereitung:

0. Ofen auf 150°C vorheizen

1. Vermischt die grob gehackten Nüsse mit den Getreideflocken und den Schokostückchen. 

2. Erhitzt die Butter zusammen mit dem Honig in einem Topf und lasst es kurz aufkochen. 

3. Alles von der Herdplatte nehmen, einen Spritzer Zitronensaft dazurühren und danach die Getreide-Nuss-Schoko Mischung unterrühren. 

4. Gebt die Mischung jetzt in kleinen Kreisen ( benutzt z.B. Tassen um die runde Form zu bekommen ) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und schiebt die Müslikreise für ca 15 Minuten in den Ofen. 

5. Jetzt müsst ihr etwas schneller sein ! Sobald ihr die Kreise herrausgenommen habt müsst ihr einen Lolli- oder Cakepop Stiel ca. bis zur Hälfte in die noch warmen Müslikreise stecken.  

6. Dekoration: 
  • Schmelzt zuerst die Zartbitterschokolade und bestreicht die Oberseite aller Müslikreise ( Lasst ein klein wenig Schokolade übrig . Stellt sie zum trocknen in den Kühlschrank.
  • Schmelzt die weiße Schokolade und füllt sie in eine Spritztube mit dünnem Ende .Zeichne eine herzähnliche Form auf die Pops und stell sie zurück in den Kühlschrank
  • Nun nehmt ihr euch nocheinmal die Zartbitterschokolade , füllt sie in eine Spritztube mit sehr dünnem end und zeichnet die Augen. 
  • Nutzt diese Schokolade um Füße und Nase auf den Müslipop zu kleben 
UND fertig sind eure leckeren kleinen Pinguin-Pops ;) 
Wenn euch die Zeit zum Dekorieren fehlt, eignet sich das Rezept auch super für ganz normale Müsliriegel ;) So kann man in kurzer Zeit einen leckeren Snack für den kleinen Hunger zwischendurch kreieren. 
 
Directions:

0. Preheat you oven to 150°C
1. Mix together the cereal flakes and the coarsely chopped hazelnuts as well as the chocolate chunks.
2. Heat the butter together with the honey in a large saucepan until it´s boiling. Add a dash of lemon juice and the cereal mix. Stir it all together
3. Place the mixture, shaped like little circles (diameter about 7 cm) , on a baking pan and put them into the oven for 15 minutes. 
4. Now you have to be very quick! Immediately after removing the cereal circles from the oven, you have to stick a cake pop stick into the still warm cereal pops. 

Decoration:
  •     Melt the dark chocolate and cover the circles with it. (Save some of the chocolate, well need it later again)  Let it sit in the freezer for a few minutes.
  •     Melt the white chocolate, fill it into a squeezing bottle and draw a heart like shape on your pops.
  •     Take the dark chocolate again and give your penguins some cute little eyes. Use the remaining chocolate as clue for the bill (the gummy bear cutted into a triangle) and the feet’s (your icing hearts)


 And that´s it! You’re done with those amazingly cute friends ;)

If you haven´t that much time you can make regular chocolate bars, with that recipe as well. So you have a quick prepared snack for busy working days ^^









Hier gehts weiter! ...

Blind Bake - wir backen blind : Chocolate Crumble Cake

Kommentare:
http://loeffelzauber.blogspot.de/2013/12/blind-bake-wir-backen-gemeinsam.html
http://loeffelzauber.blogspot.de/2013/12/blind-bake-wir-backen-gemeinsam.html
Hallihallöchen Leute,

Heute melde ich mich mal mit einer richtig interessanten Sache. Und zwar habe ich heute an einem kleinen Projekt namens Blind Bake teilgenommen. Und ich möchte euch nun meine Ergebnisse präsentieren. Jetzt fragt sich der ein oder andere vielleicht: " Was bitte ist Blind Bake"? 
Also um alle zu beruhigen, nein, ich habe mir keine Augenbinde angelegt und alles in die Schüssel geschmissen was ich in die Finger bekam. (Obwohl das eigentlich auch mal eine interessante Idee währe). Blind Bake ist eine kleine Aktion von einem sehr süßen Blog Namens Let´s Cook. Sie hat dieses kleine Projekt ins Leben gerufen. Dabei wird ein "Backtag" festgelegt und eine Zutatenliste erstellt, welche 10 Tage vor dem Backtag veröffentlicht wird. Weiterhin wird eine Uhrzeit festgelegt, welche dieses mal 18.00 Uhr betrug. Das Eigentliche Rezept erfuhren wir genau 10 Minuten vorher. Wir hatten also bis zu diesem Zeitpunkt tatsächlich keinen blassen Schimmer was uns erwarten würde. 
Also wartete ich gespannt auf das Rezept und machte mich dann freudig an die Arbeit. Das Rezept für diesen wunderbaren Schoko-Bröselkuchen war super toll und er hat sich heute sehr großer Beliebtheit erfreut kann ich nur sagen ;)


----------------------------------------------------------------------------------
Hello everybody !

Today I want to tell you about a little interesting kind of baking event named "Blind Bake" I participated today. And now it´s time to show you my findings. But at first, some of you may ask: What is Blind Bake? „Well, of course I wasn´t blindfolded and mixed together everything that was falling into my hands. (Even if this image sounds quite interesting to me ^^). 
However Blind Bake is a little event initiated by a cut blog called "Let´s Cook“. She picks out one day, our "baking day", on which we all have to bake on a certain time. She also publishes an ingredient list 10 days before the event starts so we all know what we are going to need. Just the recipe itself is unknown until 10 minutes before the baking starts .So we had literally no idea what we were up to bake. 
So I excitedly waited until the recipe was published und full of enthusiasm I started my little baking adventure. The recipe for that super cool chocolate crumble cake was just amazing and it´s proven delicious ;)



Zutaten/Ingredients:

200 g  Himbeeren / raspberrys
2 Eier / eggs
2 Päckchen Sahnesteif /
whipping cream stiffener 
2 Päckchen Vanillezucker /  16g vanilla sugar
150g Zucker / sugar
100 ml pflanzliches Öl / vegetable oil
2EL Kakaopulver / 2 tablespoons of cocoa powder
150 g Mehl / flour
  2 TL Backpulver / 1 teaspoon baking powder
400 g Sahne / whipping cream

Fett für die Form / some extra butter for the pan

1 Springform von 16 cm Ø( benutzt das doppelte Rezept für eine 26 cm Springform)  / spring form pan with a diameter of 16 cm ( use the doubled recipe for a 26 cm springform)


Zubereitung: 



1. 100g der  Himbeeren in der Mikrowelle auftauen und anschließend zu einem Brei zerdrücken. Mit 2-3 EL Wasser vermischen und alles durch ein Sieb geben damit die kleinen Körnchen herausgefiltert werden. Die Mischung kurz beiseite stellen.

2. Den Ofen auf 200° vorheizen und die Form fetten.

3. Eier mit Zucker dick-cremig schlagen. Öl und Himbeerbrei dazugeben. Kakao mit Mehl und Backpulver rasch untermischen.

4. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und im Ofen (unten, Umluft 180°) 35-40 Min. backen. Danach abkühlen lassen.

  5. Das obere Drittel des Kuchens abschneiden und zerbröseln. 3 EL Brösel für die Deko beiseite stellen. Einen Tortenring um den Kuchen stellen.

 6. 300 g Sahne mit 1 1/2 Päckchen Sahnesteif steif schlagen. Brösel und 75g Himbeeren unterheben und die Masse auf dem Boden verteilen.

7. 100g g Sahne mit Vanillezucker und restlichem Sahnesteif steif schlagen und auf dem Kuchen verstreichen. Die restlichen Brösel sowie die restlichen Himbeeren darüber streuen.


Directions:

1. Heat 100g of Raspberries in the microwave and mash them until it´s a puree. Add 2-3 tablespoons of water and mix it all together. Take a sieve and sift the puree until there are no grains anymore.

2. Preheat your oven to 200 °C

3. Whisk eggs and sugar until it´s light and fluffy. Add your vegetable oil as well as your raspberry puree. Mix it together and add flour cacao and last but not least your baking powder.

4. Fill the dough in a 16 diameter spring form and put it into the oven at 180°C for about 35-40 minutes.

5. After your cake is cooled, level the top (about 1/3 of the cake) and crumble it . Take 3 tablespoons of those crumbles and put it beside you´ll need that later on for decorating. Take a cake ring and put it around the cake.

6. Now take 300g whipping cream add 1 1/2 bag of whipping cream stiffener and 8g of vanilla sugar and whip it. Fold in the crumbles and 75 g of your raspberries.  Put the mixture on top of your cake and spread it.

7 Whip the remaining 100g whipping cream together with the remaining whipping cream stiffener. And Put that on top of your cake as well. (Make sure not to mix the levels together!)

8. Now you can just sprinkle over your remaining crumbles and the raspberries.

AND ENJOY YOUR MEAL!


Fazit und Anmerkungen:


Also generell hat mir das Projekt sehr gut gefallen. Ich finde die Idee, dass alle zusammen backen super  toll und ich würde mich auch freuen nächstes Mal wieder dabei zu sein weil es einfach eine super interessante Erfahrung war.

Dennoch möchte ich gern ein paar freundlich gemeinte Verbesserungsvorschläge machen:

- Die Sache mit der Zeit fand ich persönlich nicht ganz so super, da meine Motivation abends zu backen eher gering ist. Ich nutzt dafür in der Regel die Mittagszeit. So kommt auch immer etwas Köstliches zum Kaffeetrinken zu Stande und der Kuchen kann mit Hilfe freundlicher Mitesser auch schneller alle werden.

- Ich hatte in der FB Gruppe die Idee gelesen dass wir ein Motto oder eine Zutatenliste bekommen und uns dann selber etwas einfallen lassen um diese Idee umzusetzen. Diese Idee gefällt mir persönlich super gut, und ich wollte nur mal anmerken das ich so etwas in vollsten Zügen unterstützen würde. (Auch wenn die Idee mit dem festen Rezept natürlich auch gut ist ;))

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Conclution and annotations:


In general I really enjoyed this cute little event. It was really funny and I appreciated it a lot.  I will defiantly participate again because it was just a really interesting experience!

But nevertheless I have some well-intentioned improvement suggestions. 

- I was not quite happy about the time this project happened because my baking motivation is quite small in the evening. I often spend lunchtime for baking so I can present the results in the afternoon. 

- I have red in a Facebook conversation that someone suggested to think about a special topic for each event or select an ingredient list and in reference to that everyone who is participating can decide on his or her own what to bake. To me this idea sounds really genius and i appreciate it a lot ;) (Of course the original ides is good as well ;))




Hier gehts weiter! ...