Knuspriges Peanutbutter Granola




Egal ob mit Milch, mit Jogurt, mit frischen Früchten oder einfach so pur zum wegnaschen. Müsli ist der absolut beste Wachmacher überhaupt wenn ihr mich fragt. Als leidenschaftliche Naschkatze ist es warscheinlich auch nicht sonderlich überraschend das ich mein Frühstücksmüsli Wurst, Käse & Co  ohne schlechtes Gewissen vorziehe. Dabei esse ich am liebsten selbstgemachtes Müsli. Es enthält viel weniger Zucker als fertiggekaufte Müslis und ist daher auch um einiges gesünder.

Niemals würde ich auf mein Knuspermüsli verzichten wollen. Darum probiere ich ständig neue Müsli-Kombinationen aus und liebe es ein wenig mit Nüssen und Körnern zu experimentieren. Vor kurzem bin ich auf dem wundervollen Blog "Kochkarussel" auf eine Müslivariation gestoßen, die ich einfach ausprobieren MUSSTE! Und zwar Peanut Butter Müsli.


An dieser Stelle muss ich mich als riesiger Erdnussbutterfan outen. Ab liebsten esse ich die leckere Nusscreme pur vom Löffel ( und das am liebsten 50:50 mit Nutella :3). Aber auch in Gebäck , wie z.B. meinen Erdnussbutter Gugeln oder den veganen Erdnuss-Schoko Cookies ist Erdnussbutter universal und unschlagbar lecker. Wieso also nicht auch mal den Versuch mit Müsli wagen?
Gesagt getan und voila ! Hier ist mein dieswöchiges Frühstückshighligt . ( Außerdem habe ich mich riesig darüber gefreut auf den Fotos noch ein paar herbstliche Sonnenstrahen einfangen zu können ^^)




Zutaten:
  • 150 g Honig
  • 160 g Erdnussbutter
  • 340 g Haferflocken
  • 150g Erdnüsse 
  • (evtl. 2Tl Rohrzucker - falls es etwas süßer sein soll)
Zubereitung:

  • Ofen auf 160 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. 
  • In einem Topf Honig und Erdnussbutter bei mittlerer Hitze schmelzen. Dabei ab und zu rühren. Wenn Honig und Erdnussbutter geschmolzen sind von der Kochstelle nehmen und mit den Haferflocken den Erdnüssen und ggf. dem Rohrzucker in einer Schüssel vermengen. 
  • Die Flocken auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und ca. 10-15 Minuten backen. Dabei alle 3-4 Minuten ordentlich durchmischen damit alle stellen knusprig werden. Abkühlen lassen, und einem perfekten Frühstück steht nichts mehr im Wege ;) 
 





Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich euch
noch!


Kommentare:

  1. Das hört sich total lecker an! Ich bin zur Zeit sowieso mal wieder bei "Müsli selber machen"-ausprobieren. Da kommt Deins gerade richtig und kommt mitzu auf meine Liste!
    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab noch nie so richtig aufwändig Müsli selbst gemacht ... das klingt aber echt so lecker, dass ich es mir merken muss. Vielen Dank dafür!

    AntwortenLöschen
  3. das schöne ist, so richtig aufwendig ist das noch nicht einmal ;) geht eigendlich ratz fatz ^^ natürlich ist kaufen bequemer aber selber machen schmeckt einfach 1000 mal besser^^

    AntwortenLöschen
  4. hmmm, das hört sich ja ungemein gut an! und ist bestimmt auch ein tolles Weihnachtsgeschenk - das Rezept werde ich mir unbedingt mal vormerken!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...