[Bookreview] Kekskunst und Oktoberfestkekse + Give Away!

- Oktoberfest und Keksträume-




Hallihallöchen meine lieben! Sobald man einen Blick in meine Rezeptschublade wirft wird klar : Ich LIEBE Kekse!  Am besten schön bunt und knusprig und in allen möglichen Variationen. Daher war ich ziemlich erstaunt als mir aufgefallen war wie lange meine letzte Keksdekoration bereits her ist. Mehr als erfreut war ich dem entsprechend natürlich auch, als ich eine nette Mail vom Kosmos-Verlag bekam mit der Anfrage ob ich nicht Lust hätte ihr neustes Buch " Kekskunst"* von Nadja Bruhn zu rezensieren. Und natürlich stand meine Anwort sofort fest. Außerdem habe ich für eine kleine Verlosung , sogar 2 Exemplare für euch zur Verfügung gestellt bekommen. (Mehr dazu findet ihr am Ende des Beitrages.)

Aber nun erstmal mein Eindruck über das Buch.


 

 Inhalt/Content

Als Deutschlands erste Keksdesignerin zeigt Nadja Bruhn in "Kekskunst" ihr ganzes können und eine unglaublich vielseitige Kreativität. Mit 144 Seiten und über 145 verschiedenen Dekoideen teilt  sie ihre liebe zu Keksen. Ihr Motto dabei:" Aus etwas einfachem etwas besonderes zaubern" Und dieses "Besondere" lässt sich in jeder einzelnen Kekskreation entdecken. Aufgeteilt in 6 verschiendenen Kategorien beweist Nadja, dass Kekse nicht nur in der Weihnachtszeit gebacken werden sollten. Außerdem findet man neben hilfreichen Küchenbasics, wie das perfekte Icing und das Arbeiten mit verschiedenen Utensilien, auch eine Menge nützlicher Tipps und Tricks um  zuhause und mit ungeübter Hand Meisterwerke zu kreieren.


Die Rezepte/the Recipes


Bereits vor öffnen des Buches war klar, eine weitreichende Vielfalt an verschiedenen Keksteigen ist nicht zu erwarten. Lediglich 4 Basic-Teigrezepte und ein Poyal Icing sind zu Beginn des Buches zu entdecken. Doch mehr sind in dem Falle auch nicht notwendig, da wie zu erahnen das Hauptaugenmerk auf die Dekorationstechnik gelegt wird. Diese überzeugt dabei auf ganzer Linie durch ihre Vielseitigkeit. Von Süßigkeit-Motiven über Stranddekorationen bis hin zu edel aussehenden Matroschkas findet man alles was das Herz begehrt und es bleiben dekorativ keine Wünsche offen. Und wer beim stöbern doch die ein oder andere zusätzliche Idee hat, wird diese mit hilfe vieler erklärter Dekorationstechniken kinderleich umsetzen können. Dabei gibt es viele hilfreiche Schritt-für-Schritt Anleitungen welche den Dekorationsprozess verständlich und ausführlich erklären. Auch die bereits erwähnten Tipps, welche die Expertin notiert hat , machen die Rezepte einfach und attraktiv. Darüber hinaus kann man mit Hilfe der Schablonen im hinteren Teil des Buches auch ohne Ausstecher sein Lieblingsmotiv zaubern.


Gestaltung

Die Gestaltung des Buches wurde im großen und ganzen recht simpel gehalten. Jeder Dekorationsthema ist dabei eine Doppelseite zugedacht. Dabei findet man ein großes Bild , welches eine Seite einnimmt und das dazugehörige Rezept auf der anderen Seite. Die Darstellung der Rezepte ist dabei tatsächlich sehr schlicht und einfach ,was aber einen gewissen Charme besitzt und so das Hauptaugenmerk auf die Kekse richtet. Die Bilder sind dabei sehr kreativ und niedlich gestaltet. Man merkt, dass hier eine Frau am Werk war, denn die Fotografin Mirjam Fruscella setzt mit kleinen Details die Kekse richtig in Szene, ohne vom eigendlichen Keksmotiv abzulenken. Oft ist auch Nadja selbst oder ihre Söhne im Bilde, was dem Buch einen familiären und fröhlichen Touch gibt.



Da ich seit meinen Pikachu Cookies nichtmehr wirklich dekoriert habe, wurde es endlich mal wieder Zeit, dass ich die Leidenschaft für Keksdekos, welche ich wohl mit Nadja teile, ausleben darf. 
Dabei habe ich pünktlich zum gestrigen Start des Oktoberfestes ein paar lecker bayrische Knuspereien a la "Kekskunst" gezaubert. Und ich muss sagen es war zwar ein wirklich großer zeitlicher Aufwand alle kleinen Kekse zu Dekorieren, aber im Enddefekt hat es sich gelohnt und ich war total stolz auf meine kleinen Lieblinge. 



Zutaten:

Mürbteig:
  • 1 Vanilleschote
  • 200g weiche Butter
  • 175g feiner Zucker 
  • 1 Ei
  •  400g Mehl
Royal Icing:
  • 4 frische Eiweiß
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1kg Puderzucker 
  • Lebensmittelfarbe (gelb/blau/rot/braun(optional Schokolade))
Sonstiges:
  • Gefrierbeutel oder Spritztüten
  • Spritzbeutelaufsätze mit dünner Öffnung ( Optional ein Loch in die Tülle schneiden)
  • Küchenmaschiene ( Knethaken) 
  • Schüsseln 
  • scharfes Messer oder Ausstechformen

 Zubereitung:


 Mürbteig:

1. Weiche Butter, Vanilleschote, Zucker und Ei in einer Schüssel 3-4 Minuten schaumig schlagen. Das Mehl hinzugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem festen teig verkneten. Diesen für 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die benötigten Formen ausstechen bzw. mit Hilfe einer Schablone und einem scharfen Messer ausschneiden ( Schablonen können mit der Hand aufgemalt oder einfach aus dem Internet gedruckt werden). Die Kekse auf einem Backblech bei 200°C backen bis sie an den Rändern goldbraun werden ( ca 7-10 Minuten) .

Royal Icing:

[a]
Steife Glasur:

Puderzucker in eine große Schüssel sieben und Zitronensaft sowie Eiweiß dazu geben. Alles mit den Schneebesen des Handrührgerätes ca. 5 Minuten verrühren. Das Icing sollte eine Zahnpastaähnliche konsistenz haben. Danach das Icing in kleinere Schüsseln aufteilen und mit den entsprechenden Lebensmittelfarben einfärben.

[b]
Konturenglasur:

Zur steifen Glasur werden nach und nach ein paar tropfen Wasser zugeben bis diese weich und dickflüssig wird, beim Aufspritzen jedoch noch ihre Form behält. Sie wird für alle Konturen und die Details verwendet.

[c]
Ausfüllglasur : Die Glasur erneut mit etwas Wasser verdünnen. Die Glasur sollte ungefähr die Konsistenz von Vanillesauce haben. Sie muss verlaufen um damit größere Flächen zu füllen, darf aber nicht zu flüssig sein, damit sie nicht über die Ränder hinaus läuft. Sie wird zum Ausfüllen der Flächen verwendet.



Dekoration:

Glasur:

Steifes Royal Icing in kleinere Schüsseln aufteilen und mit den entsprechenden Lebensmittelfarben einfärben. Ihr benötigt blau, rosa, braun und gelb und normale weiße Glasur. ( Alternativ zu Braun kann auch Schokolade benutzt werden.) Danach bis zur Konturenglasur-Konsistenz mit Wasser verdünnen. Diese dann nocheinmal halbieren und eine Hälfte in einer extra Schüssel zur Ausfüllglasur verdünnen. Ihr solltet also von jeder Farbe eine Konturen und eine Ausfüll Glasur besitzen.

Bierkrug:
Die Kontur der Schaumkrone aufspritzen, kurz antrocknen lassen, dann mit der weißen Ausfüllglasur ausfüllen und trocknen lassen Danach mit Gelb die Kontur des Bierkruges aufspritzen, antrocknen lassen und mit der Ausfüllglasur füllen. Nachdem alles komplett getrocknet ist können mit weißer Glasur die Details aufgespritzt werden.

Brezen:
Die Konturen mit braunem Icing oder Schokolade zeichnen, kurz trocknen lassen und ausfüllen. Erneut trocknen lassen und für das Salz mit weißer Konturenglasur Punkte aufspritzen.

Herzen:
Herzen mit brauner Glasur umranden, trocknen, ausfüllen und erneut trocknen lassen. Für die Details die Herzen mit bunter Konturenglasur nach belieben dekorieren und beschriften.

Dirndl:
Mit blauer Glasur umranden, antrocknen lassen und ausfüllen. Nach vollständigem trockenen die Schürze mit rosa Konturenglasur umranden und mit Ausfüllglasur ausfüllen. Wenn alles getrocknet ist die Details mit rosa und weißer Konturenglasur aufspritzen.


Fazit:

Ich habe jede Seite des kreativ gestalteten liebevoll geschriebenen Buches sehr genossen. Schon beim ersten Durchblättern stellte sich bei fast jeder Kekskreationen dieses " Oh wie toll, ich will das auch
machen!"- Gefühl ein und ich konnte meine To-Bake Liste mal wieder um einige Ideen erweitern.
Auch mein Selbstversuch hat mich, sehr positiv gesimmt denn die handbemalten und fantasievoll verzierten Kekse sehen nicht nur toll aus, sondern schmecken unglaublich lecker. Auch wenn sie fast zu schade zum verputzten sind. Einziges Manko ist der Zeitfaktor, welcher die kreativen Leckereien wohl weniger zum Alltagsgebäck macht sondern mehr zu einer kleinen Überraschung für besondere Anlässe wie Hochzeiten, Geburtstage, Schulanfänge etc...
Doch im großen und Ganzen ist das Buch durchaus sehr empfehlenswert, besonders wenn man wie ich total auf Dekorationen und kreative Kleinigkeiten steht.

Produktdetails

144 Seiten
Integralband
222 x 195 mm (LxB)
1. Auflage 2014
ISBN: 978-3-440-14323-0
Art.-Nr.: 14323 

Und nun zur Verlosung

Wie bereits angekündigt habe ich für euch 2 Exemplare des Buches "Kekskunst" als kleines Give-Away herausschlagen können. Und ihr könnt ganz einfach dabei sein! 

So geht´s: 

Hinterlasst mir bis zum 28.09.2014 hier oder im Beitrag auf Facebook einen Kommentar nach welchem Thema/Design ihr eure Kekse gern dekorieren würdet. 

Außerdem gibt es 2 Extralose für euch. 

  • Folgt mir auf Facebook, GFC oder Bloglovin (1 Los)
  • Liked und teilt das Gewinnspiel auf Facebook (1 Los) --> dieser Beitrag

PS: Bitte schreibt mir in den Kommentar wie viel Lose ihr bekommt , damit ich es besser nachvollziehen kann ;)

Teilnahmebedingungen: 

  • Das Gewinnspiel startet heute, am 21.09.2014 und endet am 28.09.2014, um 24:00 Uhr.
  • Gewinnteilnahme ist ab 18 oder ab 16 mit Einverständniss der Eltern.
  • Teilnahme nur innerhalb Deutschlands möglich
  •  Das Event steht in keinerlei Zusammenhang zu Facebook, Twitter oder anderen Social Media Kanälen
  • Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen und der Gewinn wird nicht ausgezahlt.
  • Die Gewinner werden mit dem Zufallsprinzip ermittelt.

 Viel Glück beim Mitmachen, ich freue mich auf eure Keksideen! 




* Affiliate Links die ich freiwillig einfüge.
Alle Meinungen zu dem Produkt sind natürlich meine eigenen.

Kommentare:

  1. Oh wie toll, da hüpfe ich doch gleich mal ins Lostöpfchen! :)
    Ich folge dir überall (glaube/hoffe ich) :) Teilen werde ich das Gewinnspiel gleich auch noch unter SchokoladenFee also wären das 2 Extralose ;)
    Zu welchem Thema ich am liebsten Kekse backen und dekorieren würde ist schwer zu sagen. Je nachdem welches Thema gerade so ansteht. Das Buch steht auch schon auf meiner Wunschliste, es wäre bestimmt eine große Hilfe für die Weihnachtszeit passende Kekse zu erstellen oder vielleicht auch an Geburtstagen, etc. mit Oktoberfesten habe ich bisher eher weniger am Hut. Aber deine Kekse sehen sooo lecker aus, dass ich mir DAS vielleicht auch noch mal überlege! ;-)
    Liebe Grüße,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebsten Dank fürs Mitmachen ;)
      Bist schon im Lostopf ^^

      Löschen
  2. Die Kekse sind wirklich sehr hübsch dekoriert! Das Buch macht mich wirklich neugierig, denn hübsche Kekse machen doch wirklich auf jeder Party und jedem Sweet Table etwas her.
    Ich würde am liebsten Kekse für eine bald anstehende Halloween Party dekorieren. Kürbisse, Fledermäuse, Hexen, was auch immer. Hauptsache bunt und lecker! :)
    Ich folge dir übrigens über GFC und Bloglovin. Also macht das ein Extralos ;)
    Alles Liebe und eine schönen Sonntag,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Bunte Kekse auf Sweet Tables sind der hammer *-*
      Werfe dich auch gleich noch in den Lostopf ;)

      Löschen
  3. Hallo liebe Chrissy, das Buch ist ja toll! Vielen Dank für das schöne Gewinnspiel! Das ist schwierig sich für ein Thema zu entscheiden, je nachdem welche Jahreszeit und welche Feste aktuell sind. Momentan würde ich mich wahrscheinlich für herbstliche Dekoration entscheiden. Für das Thema Oktoberfest habe ich schon 2 Videos hochgeladen. Ich folge dir auch schon lange bei Facebook. LG und einen schönen Abend Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Teilnahme ;) Herbstlich ist immer gut ;) Ich weiß nicht ob du meine Herbstblätter-Kekse vom letzten Jahr kennst . Währe vielleicht etwas für dich oder?

      Die 2 Videos werd ich mir natürlich gleich mal anschauen ;)

      Löschen
  4. Vielen Dank für die Einladung, da musste ich ja direkt mal vorbeigucken :-)
    Ein tolles Buch finde ich, da würde ich auch sehr gerne mal draus backen, am liebsten die Kekse für Trendsetter.
    Vielleicht habe ich ja Glück und darf davon bald mal etwas ausprobieren :-)

    Liebe Grüße, Victoria

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Kekse! Aber so schöne habe ich noch nicht gemacht! Da fehlt mir auch bisschen die zeit und Geduld ;) da ich gerne Kekse verschenke, wäre das Buch was für mich! Oder ich verschenke es, damit ich endlich auch mal Kekse bekomme ;) ;)
    Versuche mit zwei extra lösen mein Glück
    Vlg Mia
    Sahnebomber at yahoo.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Chrissy, ein tolles Buch! Ich mache das gerne saisonal und themenbezogen, zb Halloween oder Weihnachtskekse!
    Liebe grüße
    Caro
    caro_ganz(at)hotmail.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...