Sommersalat mit Honig-Senf Dressing

- Mein Top-Sommersalat !-


Hallihallöchen meine Lieben, 

Jedes mal wenn der Sohn des Freundes meiner Mutter (also quasi mein Stiefbruder) zum Abendbrot bei uns bleibt, heißt es zumindest zu sommerlichen Stunden immer : "Grillabend" . So auch letzten Freitag. Da das Wetter endlich mal wieder super schön war, konnten wir uns alle draußen im Garten mit rustikalen kulinarischen Kreationen vom Grill verwöhnen .Natürlich hatte meine Mutti (wie immer)  den Tisch mit viel zu viel Essen bestückt , bedenkt man, dass wir eigendlich nur 4 Personen sind ( *räusper*12 Bratwürste und 7 Steaks *räusper*). Und dabei bin ich noch nicht einmal ein großer Bratwurst-Fan. Viel lieber esse ich ein leckeres Hühnchenschnitzel mit Salat. Der Salat ist dabei eigendlich so ziemlich immer meine Aufgabe.Denn bei uns kommt nicht irgendein Salat auf den Tisch sondern nur mein absoluter Lieblingssalat und unser Grillklassiker . Sommersalat . Davon dann meißt auch gleich eine große Schüssel voll, welche selbstverständlich in der Regel ratz-fatz alle ist ^^


Ich habe ihn vor einigen Jahren mal in einer Zeitschrift entdeckt ( den Namen weiß ich leider nichtmehr so genau, aber es war wohl eine der vielen Frauenzeitschriften. Ihr wisst schon: Tina, Anna, Theresa, Lisa und wie sie nicht alle heißen ^^) und war absolut begeistert. Seitdem ist es bei uns Standart. Serviert wird der Salat mit einem köstlichen Honig-Senf Dressing was durch seine süße Schärfe total perfekt mit dem Salat harmoniert. Daher dachte ich , auch wenn es kein "Gebäck" ist , passt es doch spitze in mein Fit For Summer Thema und ist vielleicht auch für den ein oder anderen eine willkommene Idee.

Zutaten 

für eine große Schüssel ( ca. große Portionen)

Salat:
  • 1/2 Bund Radieschen
  • 1/2 Salatgurke
  • 1/2 Salatkopf
  • 1/2 Kohlrabi
  • 150g Erbsen
Dressing:
  • 4 EL Öl
  • 2 El Kräuteressig
  • 2-3 TL Senf ( je nach Geschmack)
  • 2 TL Honig 
  • 100 -150 ml Wasser ( abhängig davon wie stark das Dressing schmecken soll)
  • Salz/Pfeffer


Zubereitung: 

1. Tk Erbsen in einem Topf mit etwas Salz ca 5 Minuten köcheln lassen.  Radieschen in sehr dünne Scheiben schneiden, Gurke ebenfalls so dünn wie möglich schneiden. Salat kleinschnippeln und den Kohlrabi raspeln. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben.

2. Für das Dressing einfach alle Zutaten in einem Becher verrühren . Das Wasser erst zum Schluss hinzufügen. Danach das Dressing auf dem Salat verteilen, gut durchrühren und ca. 10 Minuten ziehen lassen, damit sich der Geschmack schön verteilen kann. Zwischendurch sollte nochmal gemischt werden.


Außerdem reiche ich das Rezept , last Minute, zu dem "Dress to Impress"- Blogevent von Ina Is(s)t ein.


 






Kommentare:

  1. Der Salat sieht sehr lecker aus und es klingt auch wirklich gut.
    Sollte ich mal austesten - kommt auf meine Essens-Wunschliste. :)
    Schau doch mal bei uns vorbei auf http://innererxnorden.blogspot.de/
    Liebe Grüße, Alicia

    AntwortenLöschen
  2. Mhh das hört sich ja echt lecker an und sieht auch so aus! :)
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Das Dressing mache ich selbst auch sehr oft, allerdings kombiniere ich es meistens mit Rucolasalat. Deine Variante sieht sehr lecker aus und wird bald ausprobiert. Danke, für deinen Beitrag.
    Lieben Gruß
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. IM Originalrezept war auch Rucola drin muss ich ehrlich zugeben. Mir persönlich schmeckt jedoch diese Variante besser :3

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...