Wrap Pizza "Chrissitally" mit Feta, Serano, und Rucola

- Lieblingspizza mal etwas anders -



Hallihallöchen meine Lieben, 
Stolz darf ich heute das erste Rezept meines Events zeigen. Und es wird gleich einmal herzhaft! 
Ihr müsst wissen , das 3. liebste Fast Food der Deutschen ist die gute alte Pizza . ( 2. ist übrigens der Burger und 1. der Döner - aber das nur am Rande) Ich liebe Pizza, vorallem die aus Italien mit dem wunderbar hauchdünnen Boden. Da könnte ich mich jedes mal glatt hinein träumen. Leider hat so eine Pizza kalorien- und nährwerttechnisch auch einiges zu bieten. Eine normale Pizza  kann - belagabhängig-  schon mal zwischen 800 und 1000 kcal zählen ganz zu schweigen von dem hohen Fettgehalt in den italienischen Leckerbissen der mit richtig schön viel Käsebelag gut und gern um die 50g liegen kann. (ein kompletter Tagesbedarf von 30g-40g ist im Vergleich (meines Wissens nach) bei einem erwachsenen Menschen völlig ausreichend)

Aber ich denke, euch geht es genau so wenn ich sage : " Irgendwie möchte man bei all dem guten Fitnesswillen nicht auf seine Pizza verzichten". und genau hier setze ich heute an. Denn ich habe eine Möglichkeit gefunden ( ok, es ist warscheinlich keine Innovation aber eben mein eigenes Hausrezept) den vollen Pizzageschmack zu erleben , ohne sich über Kalorien und Fett Gedanken machen zu müssen. 

Und zwar mit einer leckeren Wrap Pizza.  Ich habe dabei meine Lieblingspizza umgewandelt, da sie schon von Haus aus recht figurfreundlich ist. Nämlich die Serrano-Rucola Pizza, welche noch mit etwas Feta verfeinert wurde.

Zutaten: 

Wrap-Teig: (ergibt ca 3 Wraps)

  • 100g Mehl
  • 75 mlWasser
  • 1/4 TL Salz
  •  15 ml  Öl + etwas für die Pfanne

Tomatensauce:

  • 200g Passierte Tomaten
  • 1El Tomatenmark
  • Salz,Pfeffer und Pizzagewürz nach Geschmack
  • eine Priese Zucker

Belag pro Pizza:  
  • 2 Scheiben Serrano Schinken
  • 40g Feta
  • 1 Hand voll Rucola 

Zubereitung:


1. Für das Fladenbrot Mehl in eine Schüssel sieben und mit Öl sowie Salz verrühren. Nach und nach das Wasser hinzu geben bis ein fester Teig entsteht ,welcher nichtmehr am Schüsselrand kleben sollte. Teig ca. 1 h  im Kühlschrank ruhen lassen. 
2. Backofen auf 180°C vorheizen. 

2. Teig hauchdünn ausrollen und Pizzakreise ausschneiden. Einen spritzer Öl in eine Pfanne geben und die Fladen von beiden Seiten jeweils kurz anbraten. Wer seinen Pizzaboden komplett knusprig haben möchte, schiebt die Fladenbrote nach dem rösten für ca. 3 Minuten in den Ofen bevor der Belag hinzu gegeben wird. Wer seine Pizza lieber nur außen knusprig haben möchte, legt die Fladen nach den rösten auf ein etwas (!) feuchtes Handtuch.

3. Für die Tomatensauce mischt iht einfach alle Zutaten in einer Schüssel zusammen und bestreicht den Boden der Fladen damit. Nun Wird die Pizza noch mit Serrano,und Feta bedeckt und für ca.10 Minuten , oder bis der Rand braun wird in den Ofen geschoben. 

Zum Schluss noch etwas Rucola darüber streuen und fertig ist eine gesunde und vor allem Leckere Pizza-Alternative ;)

[TIPP] -  Falls es mal schnell gehen muss, ist die Pizza mit gekauften Wrap Teig in ca 15 Minuten gemacht !

Insgesammt rechne ich ungefähr 150-200 kcal für das Fladenbrot, 60 kcal für den Serrano-schinken. 30 kcal für dieTomatensauce. und ca 70 kcal für den Käse. Der Rest wie Gewürze und Rucola sind Kalorisch gesehen Peanuts , so dass wir am Ende im schlimmsten Falle auf ca. 360 kcal pro Pizza kommen. Und sein wir ehrlich, das kann man sich doch 100% leisten ;) 

Mich würde mal interessieren , was eure Lieblingspizza ist ! Schreibt mir das doch mal in die Kommentare ;)

PS: Ich würde mich unheimlich freuen wenn sich nachgebackene Rezepte mit dem Hashtag : #chrissitallysfitforsummer auf FB ,Instagramm oder Twitter sammeln würden !




Kommentare:

  1. Super Idee, das merke ich mir...Sieht auch wirklich lecker aus!=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Sau coole Idee, das werd ich mal nachmachen :-) Kann ich mir auch echt gut als Calzone vorstellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;) Ja klar, klingt richtig gut ^^ sag doch mal bescheid wies geworden ist .

      Löschen
  3. Mmmh lecker, ich mache auch einmal in der Woche selber Pizza :)
    Aber dieses Rezept werde ich auch mal ausprobieren.
    Schöner Post, danke für das Hammer Rezept! :D
    Schaue gerne öfter bei dir vorbei.
    Vllt hasst du mal Lust bei mir vorbei zuschauen. <3

    Liebsten Gruß und noch einen schönen Tag, Bella♥
    vom http://mode-de-vie-blog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr ;) na klar komm ich mal rüber ^^

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...