Sandwiches die einen anlächeln

Keine Kommentare:
Hallihallöchen Leute , 
gestern hatte mich mal wieder die Langeweile gepackt, also hab ich mich  in die Küche gestellt um ein wenig zu experimentieren. Naja, und diese kleinen süßen Smily-Sandwiches sind dabei herrausgekommen. Ich finde sie ja extrem niedlich und sie machen sofort gute Laune ;)

Doch genug der Vorrede, hier ist das Rezept!
Teig: 
-125g Mandelpuder ( am besten ohne Schalen damit sie etwas schöner aussehen )
-1 Pk. Vanillezucker
-2 Eiweiß
-1 Priese Salz
-80g Zucker
-40g Puderzucker
- 1 EL Kakaopulver

Schokoganache ( Füllung) :
- 150g Kouvertüre ( ich habe zwei versch. Sorten gemacht, einmal mit Vollmilch- und einmal mit weißer Schokolade)
-30 ml Sahne
-bei weißer Schoki : 1 TL Vanillepulver o. das Mark einer Vanilleschote

Und so wirds gemacht  :

Teig: 
1. Mandelpulver mit Puderzucker in einer Schüssel vermischen. 
2.Die Eiweiße mit einer Priese Salz steif schlagen.
3. Den Zucker langsam einrieseln lassen und schlagen bis sich der Zucker aufgelößt hat.
4. Die Eiweißmasse wird nun unter die Mandelpudermasse gehoben. ( nicht verrühren damit der Teig schön luftig bleibt.) 
5. Die Hälfte der Masse wird nun in eine seperate Schüssel gegeben und 1 EL Kakaopulver untergerührt. 
6. Jetzt gebt ihr die Masse in einen Spritzbeutel und spritzt sie in kleinen Kreisen ( ca. 3cm Durchmesser) auf ein ,mit Backpapier ausgelegtes, Backblech. TIPP: Klopft mit dem Backblech ein paar mal auf die Unterfläche, dadurch gehen die Luftbläschen aus dem Teig und er verläuft zu schönen flachen Kreisen. 
7 . Jetzt solltet ihr alles ca. 15-20 min stehen lassen . (Wenn die Masse anfängt zu glänzen ist sie perfekt) Danach bei 140°C in den Backofen für ca 10-15 min schieben. 
8. Fertig? Dann die Baiserhälften aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen . 

9. In der Zwischenzeit könnt ihr die Ganache vorbereiten. Dazu erhitzt ihr 30 ml Sahne in einem Wasserbad und gebt die Kouvertüre dazu . 
10. Hat diese sich aufgelöst nehmt ihr alles vom herd und stellt es in den Kühlschrank bis die Mischung  ausgekühlt ist.
11. Jetzt müsst ihr die Ganache nurnoch mit dem Handrührgerät ( Rührbesen) aufschlagen und mithilfe eines Spritzbeutels auf die Baiserhälften geben. 
12. Zum schluss müsst ihr nurnoch jeweils 2 Hälften aufeinander drücken und die Sandwiches mithilfe von Kouvertüre verzieren . UND FERTIG ;) 



Also ich weiß nicht wie es euch geht , aber mich heitern diese kleinen Dinger ungemein auf ;) Und sie sind nicht nur witzig sondern auch extrem lecker. Darum sind sie perfekt für zwischendurch. 
Über Feedback und Kommentare würde ich mich wie immer ganz doll freuen. 
Eure Chrissitally :*


Hier gehts weiter! ...

Es wird Herbst , auch in der Küche ;)

Keine Kommentare:
Hallihallöchen Leute , 
Morgen ist Kalendarischer Herbstanfang , aber in meiner Küche wird sich schon heute seelisch und moralisch auf diese Zeit eingestellt. Denn was passt besser zum Herbst als ein Leckerer Pflaumen-Streußel-Kuchen?

Richtig, garnix ;) Also rein in die Küche ran an den Mixer und los geht´s !
Man Braucht:
Teig 1:
550g Mehl
150g Zucker
125g Butter
2 Eier
3 EL Milch
2 TL  Backpulver
Priese Salz

Teig 2
250g Mehl
125g Zucker
175g Butter
1 PK Vanillezucker
1 TL Zimt
Priese Salz

Sonst noch: ca. 1 kg Pflaumen
(ich hatte helle Pflaumen, aber es gehen natürlich auch normale Zwetschgen)

So geht’s:
1. Ofen auf 180 °C vorheizen
2. Zuerst Mehl und Backpulver in einer Schüssel gründlich vermischen.
3. Restliche Zutaten hinzufügen und alles mit dem Handrührgerät ( Knethaken) gründlich vermischen.
4. Auf einem  gefettetem und meliertem Backblech ( groß) wird nun der Teig ausgerollt.
5. Pflaumen waschen , entkernen ,vierteln und auf dem Teigboden verteilen.
6. Nun wird Teig 2 angefertigt. Dazu einfach alle Zutaten in einer Schüssel zu einem Streußelteig vermischen. Nutzt dazu das Handrührgerät ( Knethaken)
7. Die Streußel auf dem restlichen Kuchen verteilen und für ca 30 – 40 min., auf mittlerer Stufe , in den Ofen.

UND Fertig ist der Kuchen ;) Jetzt nur noch abkühlen lassen , zurecht schneiden und schmecken lassen ;) 

Soop das wars auch schon wieder für heute ;) Dieser leckere Kuchen ist ein echter Klassiker, doch keine Sorge auch für Leute die es gern etwas dekorativer mögen kommt diese Woche nochmal was gaaanz cooles, das kann ich schonmal versprechen ^^ Also ihr könnt gespannt sein .
Über Kommentare und Feedback würde ich mich wie immer riiiiesig freuen ;*

Eure Chrissitally 
Hier gehts weiter! ...

Cupcakes die einem das Leben retten - Was will man mehr? :D

Keine Kommentare:
Hallihallöchen Leute , 
also erstmal freu ich mich wie ein Keks über 1000 Views , sowie über 100 Facebook likes.
Darum habe ich mir überlegt , mal was gaanz besonderes zu machen . 
Vorgestern hab ich mich schonmal mit dem Royal Icing beschäftigt. Wozu das ganze gut war, wird sich wohl spätestens jetzt klären. Denn die Cupcakes die ich euch heute zeige ,sind nicht nur lecker und süß , sondern können euch im Notfall sogar das Leben retten ;)
Die Inspiration für diese kleinen Leckereien hatte ich übrigens von einer Youtuberin namens Rosanna Pansino. Aber das Rezept ist komplett von mir ;) Trotzdem werde ich euch unter dem Rezept noch einen Link für das Orginalvideo geben;) 
Aber genug geredet , so eintstanden meine Superhero-cupcakes:

Teig:
3 Eiweiß
1 Priese Salz
150g Zucker
1 Pk.Vanillezucker
3 Eigelb
150g Butter
125g Mehl
1 1/2 Tl Backpulver
5-6 El Milch
2 EL Kakaopulver
100g Mandelstifte
100g weiße Schokodrops



1. Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen.
2. Den Eischnee weiter schlagen und dabei den Zucker mit dem Vanillezucker einrieseln lassen.
3.In einer anderen Schüssel die Eigelbe mit der Butter ( sollte vorher etwas weich gemacht werden ) schaumig rühren.
4.Mehl mit Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch unter das Butter-Ei gemisch rühren.
5.Danach den Kakao dazugeben und vermischen. 
6. Jetzt den Eischnee unterrühren bis sich eine homogene Masse ergibt. Die Schokodrops und die Mandeln unterheben und fertig ist der Teig. 
7. Er kann nun im Muffinblech bei 180°C ca 25 min backen . ( ich kann es aber  nicht oft genug sagen, zwischendurch immer mal vorbei schauen und Stäbchenprobe machen. Denn jeder Ofen bäckt etwas anders) 
8 . Fertig? Dann nehmt die Muffins herraus und lasst sie gut abkühlen. 


In der zwischenzeit muss das Frosting zubereitet werden. Den ein Cupcake ohne Frosting ist halt nur ein Muffin :D ( woa eine Lebensweisheit :'D... sorry) 

Also Zutaten für das Frosting: 
75g Puderzucker
1 Becher Sahne 
200g Doppelrahmfrischkäse
2 Päcken Vanillezucker ( besser währe Vanillepulver oder Vanillemark , aber Vanillezucker tuts im Notfall auch ;) )
Lebensmittelfarbe 



1. Frischkäse mit gesiebtem Puderzucker und Vanillezucker aufschlagen. 
2. Schlagsahne steif schlagen und unterrühren. 
3. Falls das Frosting noch zu Flüssig ist, stellt es einfach für eine Stunde in den Kühlschrank. ( Und wenns schneller gehen soll tuts auch ein EL Mehl . Es schafft Bindung und man schmeckts am ende eh nich ;))
4. Nach Bedarf noch Lebensmittelfarbe dazu geben und ab in die Spritztülle und auf den Cupcake. 

5. Zu guter letzt werden aus den Cupcakes noch supercupcakes indem ihr die über Nacht erkaltete Royal Icing Deko auf das Frosting pappt ;)
Hier nochmal der Link zu dem Rezept ;)
Kleiner Tipp... Druckt euch das Motiv aus und heftet es unter ein Stück Backpapier damit ihr wisst wie ihr mit dem Icing zeichnen müsst.
( Die Spinnen habe ich aus Schokolade gemacht weil ich keine schwarze Lebensmittelfarbe finden konnte ) 

Fertiiiggg !!! :D 
Jetzt könnt müsst ihr euch nurnoch zurücklehnen und die heldenhaften Leckereien genießen ;) 

Ach und hier noch der versprochene Link :




Sooop jetz zum Schluss nochmal vielen Dank für euren Support. Über Kommentare und Feedback würde ich mich wie immer ganz dolle freuen. 
Eure Chrissitally :*





Hier gehts weiter! ...

Bunt und königlich - Royal Icing

Keine Kommentare:
Hallöchen Leute,
eigendlich hatte ich ja heute vor, wieder ein Rezept zu posten. Aber leider bin ich heute nicht richtig zum Backen gekommen. Trotzdem wollte ich euch diese süße Deko zeigen. Meiner Meinung nach ist es der beste Weg eure Kekse und Cupcakes mit süßen Motiven zu dekorieren.


Mit wenig , viel machen ist dabei die deviese ^^
Also , ihr benötigt :

-250g Puderzucker
-1 Eiweiß
-Zitronensaft
- bunte Lebensmittelfarbe
- eine Spritztülle oder einen Gefrierbeutel in welchen ihr ein Loch reinschneidet .

Und so gehts:
1. Alle Zutaten zusammen mischen .
2. Die Masse in eine Spritztülle füllen und dann kann das Icing als schöne Deko benutzt werden .

Ziemlich simpel oder? Aber noch ein paar Tipps am Rande:

-Das Icing sollte über Nacht im Kühlschrank trocknen.
-Wenn ihr Formen spritzen wollt, dann ist es am besten ihr nehmt ein Stück Backpapier als Unterlage . Damit sich das getrocknete Icing gut ablösen lässt ;)

Und wenn ihr morgen nochmal hier vorbei schaut, dann werdet ihr auch sehen was ich mit dem bunten Zuckericing angestellt habe ;)
Über Kommentare und Feedback würde ich mich freuen ,
eure Chrissitally :*
Hier gehts weiter! ...

Wie Vanillekipfel nur irgendwie anders ...

Kommentare:
Hey Leute , 
ja, ich liebe Kekse. Sie sind einfach das schnellste , einfachste und praktischste Gebäck was es gibt und der optimale Snack für zwischendurch. Meine Lieblingskekse sind ( besonders zu Weihnachten) Vanillekipfel . Und letztens hatte ich einfach mal wieder total Lust darauf welche zu machen. Allerdings hatte ich schon sooo oft Vanillekipfel gemacht , und wollte daher einmal etwas Neues versuchen. Durch Zufall stieß ich auf diese lustige Idee,von Karens Backwahn , und musste sie natürlich sofort testen.
Und so wirds gemacht:

Ihr braucht: 
-500g Mehl ( gesiebt) 
-4 Eigelb
-250g Butter
- 2 Päckchen Vanillezucker
- eine Vanilleschote
- 150g Zucker 
- Puderzucker zum wälzen 
- Vanillepulver

So gehts:

1. Zuerst Mehl , Zucker, Eigelb, Butter (weich) , Vanillezucker und Vanillemark in eine schüssel geben und mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu einem Streußelteig verkneten .

2. Anschließend den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 1 h in den Kühlschrank legen.

3. Währenddessen Ofen auf 200 °C vorheizen

4.Den Teig nun stückchenweise zu Würsten rollen  (:D) und dann ca 1 cm breite Stückchen abschneiden.

5. Aufs mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und ca 10-15 min backen.

6. In der Zwischenzeit den Puderzucker auf einen Teller geben ( Suppenteller eignen sich besonders gut, weil man da beim wälzen nicht so viel Sauerei macht)  und mit 1-2 Löffeln Vanillepulver vermischen.

7. Sind die Teilchen fertig nehmt sie aus dem Ofen und wälzt sie sofort in dem Puderzuckergemisch .

8. Jetzt nurnoch abkühlen lassen und Guten Appetit ;)


 Ich mag das Rezept sehr gerne, weil ich sowieso der totale Vanillefan bin ^^ Es schmeckt einfach total lecker und hat überhaupt nichts mit Weihnachten zu tun. Darum ist es einfach zeitlos und total Empfehlenswert. Ob nun zum verschenken oder selber essen , ich find sie einfach cool ;D

Wie gefällt euch das Rezept ? Über Feedback und Kommentare würde ich mich sehr freuen.
Eure Chrissitally

PS: Am Wochenende kommt dann das nächste Rezept online. Da freu ich mich schon riesig drauf , weil ich eine Idee umsetzen werde die ich schon lange mal vorhatte ;) Ein Tipp: Wer bissher bei " Chrissitally´s Cupcakefactory" die Cupcakes vermisst , wird sicher begeistert sein ^^

Hier gehts weiter! ...

Mal ganz ungebacken aber trotzdem köstlich und gesund ;)

Keine Kommentare:
Hallöchen Leute , 
heute habe ich mich mal dazu entschlossen euch ein absolutes Favourite von mir zu zeigen. Ja es ist KEIN Backrezept . Aber es ist ein super Rezept für zwischendurch, in weniger als 5 min gemacht und das Beste: es ist 100 %ig gesund ;) . Vieleicht habt ihr auch schon einmal etwas davon gehört. 
Heute gibt es GREEN SMOOTHIE!!! ^^

Und hier das Rezept: 

Ihr benötigt:


ca 100 ml Wasser
1 Banane
2 Kiwis
1 Apfel 
etwas Feldsalat (ca. 2 Hände voll )
Gurke
etwas Spinat
ihr könnt auch noch etwas Kopfsalat oder  Römersalat hinzufügen wenn ihr mögt


Und so wirds gemacht:

Die ganze Sache ist eigendlich recht simpel. Alle Zutaten müssen nur gewaschen und in den Mixer geworfen werden . 
Apfel vorher Schälen!! ( und Banane sowie Kiwis bitte auch :'D) 
Wer möchte kann auch noch etwas Zucker dazugeben. ( Rohrzucker schmeckt am besten ;) 
Jedoch ist der Smoothie auch so schon recht süß , also alles Geschmackssache.


Ich LIIIEEEBBBEEE Fruchtsmoothies, vorallem im Sommer, und wollte , jetzt da die Sonne nocheinmal zurück kommt , eines meiner Lieblingsrezepte mit euch teilen.

Ich würde mich über Kommentare und Feedback von euch sehr freuen^^
Eure Chrissitally :*

Hier gehts weiter! ...

Mini Apfelküchlein

Keine Kommentare:
Hallöchen Leute ,
Heute gibts mal wieder ein neues leckeres Rezept von mir. Vorallem für Streußelkuchenliebhaber sind die kleinen Leckerbissen ,die ich euch zeigen werde, ein absoluter Geheimtipp. 
Und zwar gibt es heute mini Apfelküchlein. 
Die Idee dazu kam mir letzte Woche in der Schule. Ich hatte einen Apfel mitgenommen,welchen ich genüsslich verspeißen wollte. Doch leider musste ich  feststellen,dass dieser ziemlich mehlig war. Ich hasse mehlige Äpfel... Aber ihn wegzuwerfen kam mir als absolute Essensverschwendung vor. Aso hatte ich überlegt was ich aus ihm und den anderen Äpfeln die noch zuhause rumlagen machen könnte. Natürlich dachte ich zuerst an einen leckeren Apfel Streußelkuchen, wie ihn meine Mama früher immer gemacht hatte . :3 Doch da ich dieses Rezept schon oft genug gebacken hatte, überlegte ich wie ich etwas neues daraus machen könnte. 
Naja und das kam dabei herraus. 

Also hier ist das Rezept für diese süße Alternative ;)



Ihr benötigt: 

 

Für den Teig:

400g Mehl
200gZucker
200g Butter
1 Ei

Für die Füllung:

3-4 Äpfel
1 1/2 Pk Vanillezucker
1 TL Zimt
Mandelsplitter

Ofen auf  200°C vorheizen.

 Und so gehts:

1. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben mit dem Handrührgerät (Knethaken) verrühren.
2. Nun werden die Äpfel geschählt, in kleine Stücke geschnitten und in eine seperate Schüssel gegeben.
3. Anschließend den Vanillezucker und den Zimt über die Äpfel streuen und alles vermischen.
4. Nun fettet und mehliert ein Muffinbackblech .
5. Jetzt nehmt ca. 2/3 des Streußelteiges und rollt ihn flach aus. 
6. Schneidet dann runde Flächen aus. (Dazu könnt ihr als Vorlage z.B. Tassen verwenden. Hauptsache die Kreise sind groß genug um die Muffinförmchen auszulegen) 
7. Jetzt gebt einfach die Apfel-Zimt Füllung in die Formen und streußelt den restlichen Teig darüber.
8. Zu guter letzt gebt ihr noch die Mandelsplitter über die Küchlein und ab in den Ofen ;) 
9. Bei 200 °C benötigen die Küchlein ca.25 Minuten . Aber am besten ihr lasst sie solang drin ,bis sie oben schön braun sind . 

Und fertig sind die kleinen Streußelleckerreien ;) Ich persönlich finde das Rezept echt super . Es ist schnell , simpel ,kostengünstig gemacht und definitiv ein absoluter Hinkucker ...
Über Kommentare und Feedback würde ich mich sehr freuen 
Eure Chrissitally :*










Hier gehts weiter! ...

Klein aber fein - falsche Petit fours

1 Kommentar:
Hallöchen Leute ,

Wie versprochen gibt es heute das erste Rezept von mir. Lange habe ich überlegt was ich euch als erstes zeigen möchte und habe mich schließlich für diese kleinen Leckereien entschieden.


Die Idee für diese etwas anderen Petit fours hatte ich gestern, als sich beim Backen meine eigentliche Rezeptidee als zu unkreativ und einfach für einen ersten Post  herausstellte. Darum überlegte ich hin und her, bis ich schließlich auf die Idee kam, meinen langweiligen Schokokeksen einen ganz neuen Look zu verpassen. Gesagt getan und hier ist nun das Rezept zu diesen süßen Snacks.



Ihr braucht:

Für den Teig:

300g Mehl
3 Eigelb
175g Butter
200g Zucker
1PK Vanillezucker
2 EL Kakao
1 EL Milch
Schokostreusel

Zum Dekorieren:

200g Couvertüre nach belieben
bunte Streusel und/oder verschiedene Zuckerdeko

Und so geht’s:

1.       Zuerst alle Zutaten außer die Schokostreusel für den Teig in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät (Knethaken) vermengen.
2.       Danach erst werden die Schokostreusel mit den Händen in den Teig eingearbeitet
3.        1 Stunde lang sollte der Teig nun im Kühlschrank ruhen bevor er weiterverarbeitet wird.
4.       Backofen auf 200°C vorheizen
5.       Nun den Teig auf einem mit Mehl bestäubten Untergrund zu einer länglichen Rolle formen und ca. 3cm breite Stücke zuschneiden.
6.       Die Teigstückchen zu Würfel formen und das mir Backpapier ausgelegte Backblech damit belegen.
7.       Ab in den Ofen . Auf mittlerer Stufe benötigen die Kekse ca. 15-20 Minuten. Es ist jedoch ratsam, ab und zu mal nach ihnen zu sehen da jeder Ofen etwas anders ist.   
8.       Sind die Kekse fertig gebacken werden sie aus dem Ofen genommen und müssen ersteinmal abkühlen.
9.       In der Zwischenzeit kann man schon einmal die Couvertüre für die Glasur kleinhacken und im Wasserbad schmelzen. Ich habe Zartbitter und weiße Couvertüre verwendet. Allerdings könnt ihr natürlich auch Vollmilchschokolade verwenden.
10.   Jetzt müssen die Würfel nur noch mit der Schokolade überzogen und nach Herzenslust dekoriert werden .


Meine Tipps am Rande:
-          Die Butter sollte ca. 15min vor Backbeginn aus dem Kühlschrank genommen oder etwas in der Mikrowelle weich gemacht werden.( nicht flüssig!!)  In vielen Keksrezepten steht zwar es soll kalte Butter verwendet werden  aber meiner Meinung nach verbindet sich weichere Butter besser mit den anderen Zutaten.
-          Die Würfel sollten im Ofen evtl. einmal  auf eine andere Seite gedreht werden damit sie ihre Form behalten.  

Ich war mit dem Ergebnis wirklich zufrieden und finde die kleinen Teilchen einfach nur zum Anbeißen ;)
Über Kommentare und Feedback würde ich mich sehr freuen ;)
Eure Chrissitally 




Hier gehts weiter! ...